Programm (Änderungen vorbehalten):

Vortragszeit jeweils 35 Minuten plus 5 Minuten Diskussion

 

09:00 Begrüßung und Einführung durch die wiss. Leiter
Prim. Dr. Christa Radoš und Prim. Dr. Andreas Walter


09:10 Esketamin Nasenspray: Fortschritt oder Paradigmenwechsel in der Depressionsbehandlung?
– Assoc.Prof. Priv.Doz. Dr. Lukas Pezawas


09:50 Mögliche Behandlungsoptionen mit Phytopharmaka im höheren Alter
– Prim. Dr. Christian Jagsch


10:30 Kaffeepause


11:00 Psychopharmaka – Rolle der atypischen Depots
– Prof. Dr. Christoph U. Correll


11:40 Sexualität, Sucht und Antipsychotika
– Prof. Dr. Tillmann Krüger


12:20 Mittagspause


13:35 Psychopharmaka und Medikamentenabhängigkeit
– Prof. Dr. Michael Soyka


14:15 Sind Nahrungsergänzungsmittel Psychopharmaka?
– Prof. Dr. Michael Rainer


14:55 Psychopharmaka in der Neurologie
– Prim. Prof. Dr. Walter Pirker


15:35 Kaffeepause


16:05 Einsatz von Psychopharmaka aus internistischer Sicht
– Prim. Prof. Dr. Peter Fasching


16:45 Harm Reduction: Aus pulmologischer Sicht
– Prim. Prof. Dr. Wolfgang Popp
(Auch unter Verwendung von Informationen, Materialien und Mitteln bereitgestellt durch Philip Morris Austria)

 

17:25 Verabschiedung durch die wissenschaftlichen Leiter


Vertiefendes Zusatzprogramm (im 1. Stock):
10:00–11:00 mit Wiederholung von 15:00–16:00 Uhr
Spezialvortrag: Präzisionsmedizin durch Einbeziehung von Pharmakogenetik
– Prof. Dr. Daniel J. Müller