Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Das interdisziplinäre Herbstsymposium für Psychopharmakologie (IHSP), hatte im Jahr 2020 die besondere Herausforderung, die Veranstaltung trotz der Covid-19-Pandemie als Präsenzveranstaltung mit zusätzlicher Einbindung der deutschen Referenten über das Internet stattfinden zu lassen.

Auch in diesem Jahr freuen wir uns, Sie beim interdisziplinären Herbstsymposium für Psychopharmakologie persönlich begrüßen zu dürfen.

Obwohl die Fachbereiche Neurologie und Psychiatrie eine sehr unterschiedliche und eigenständige Entwicklung genommen haben, verbindet sie doch eine lange gemeinsame Tradition. Nach wie vor gibt es zahlreiche Überschneidungen, Synergien und Schnittstellen zwischen beiden Fächern. Deshalb widmen wir uns in diesem Jahr dem Schwerpunkt der Einsatzmöglichkeiten von Psychopharmaka in Psychiatrie und Neurologie. Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und deren Anwendung in der Praxis werden Ihnen dabei von herausragenden Experten präsentiert.

Ein weiteres aktuelles Thema ist die Covid19-Pandemie, die nach wie vor unser ärztliches Handeln entscheidend beeinflusst. Diese Thematik wird uns mit Sicherheit auch noch in Zukunft stark beschäftigen. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse auf diesem Gebiet nehmen ständig zu, sodass wir auf ein hochaktuelles Update zu den neurologischen und psychiatrischen Auswirkungen von Covid-19 gespannt sein dürfen.

In bewährter Weise werden wir die Tagung interaktiv und interdisziplinär gestalten und freuen uns schon sehr auf die Begegnung und auf einen inspirierenden Austausch mit Ihnen.

 Mit freundlichen Grüßen